Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Stefan Weinert Australien Tour September 2019

Stefan Weinert Vortrag

Stefan Weinert Vortrag, © Stefan Weinert

Artikel

Filmvorführung und Diskussion: „Die Familie“ & „Gesicht zur Wand“ von Stefan Weinert

Vortragsreise mit Filmproduzent Stefan Weinert

Im Kontext der ‚30 Jahre Mauerfall‘ Feierlichkeiten

12-17 September 2019

Die deutschen Vertretungen in Australien zusammen mit dem ifa Institut für Auslandsbeziehungen freuen sich den deutschen Schauspieler und Dokumentarfilmer Stefan Weinert im September 2019 für eine Vortragsreise in Anlehnung an die Feierlichkeiten zu ‚30 Jahren Mauerfall‘ (9. November 2019) in Australien willkommen zu heißen.

In seiner Arbeit als Autor, Produzent und Regisseur interessiert sich Stefan Weinert besonders für die deutsche Nachkriegsgeschichte. Seine Dokumentarfilme Gesicht zur Wand (2009) und Die Familie (2013) beschäftigen sich speziell mit den Opfern der DDR Diktatur und der Unterdrückung die diese insbesondre durch den Staatssicherheitsdienst (Stasi) erlitten.

Es wird geschätzt, dass das DDR Regime während seiner 40-jährigen Herrschaft ca. 72.000 Bürger für Fluchtversuche und 250.000 für ihre politischen Überzeugungen gefangen nahm.

Die Familie war bei Filmfesten in Sao Paulo und Zürich 2013 in der Kategorie ‚bester Dokumentarfilm‘ nominiert und gewann den Cinema for Peace Preis 2014.

Der in Köln geborene Stefan Weinert ist zusätzlich zu seinen Dokumentarfilmerfolgen auch international für seine schauspielerischen Rollen bekannt, in denen er unter anderem an der Seite von Filmgrößen wie  Jonathan Rhys Meyers, Tom Hardy, Tony Todd, Val Kilmer, Tim Roth und Catherine Deneuve auftrat.

Während seiner Australienreise im September wird Herr Weinert in Adelaide (12.09.), Melbourne (16.09.) und Brisbane (17.09.) zu sehen sein, wo er in einer Reihe von Vorträgen und Publikumsdiskussionen seine dokumentarischen Werke vorstellen wird. Veranstaltungsorte und -Zeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt.

Die Vortragsreise wird unterstützt von der deutschen Regierung und organisiert vom ifa Institut für Auslandsbeziehungen und der Deutschen Botschaft Canberra (in Kooperation mit den jeweiligen Honorarkonsulaten vor Ort).

Das Vortragsprogramm dient der Förderung des internationalen Austausches mit deutschen Experten aus Bereichen der Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Das Pressereferat der Deutschen Botschaft Canberra ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

T.: 02-6270-1938 (Frau Susanne Körber) oder -1947 (Frau Sophia Brook)

E-Mail: pr-1@canb.diplo.de oder pr-100@canb.diplo.de

nach oben