Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Reisepass für Antragsteller über 18 Jahre

03.05.2018 - Artikel

Allgemeine Hinweise

Europapässe (biometrische Reisepässe) und Personalausweise können wegen der erforderlichen Abnahme von Fingerabdrücken nur noch persönlich beantragt werden. Eine Verlängerung von Pässen oder Personalausweisen ist nicht mehr möglich. Der Druck erfolgt bei der Bundesdruckerei in Berlin. Den bisherigen Pass oder Personalausweis können Sie während der Bearbeitungszeit behalten, sofern Sie reisen müssen und das Dokument noch gültig ist.

Die Gültigkeitsdauer des Passes oder Personalausweises beträgt für Antragsteller unter 24 Jahren 6 Jahre, ansonsten 10 Jahre.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nur vollständige Passanträge angenommen werden können. Sie müssen daher davon ausgehen, dass bei unvollständigen Unterlagen eine erneute Vorsprache mit Termin nötig ist.

Notwendige Unterlagen

Für die Antragstellung werden benötigt:

(Dokumente im Original sowie jeweils eine Kopie)

  • Antragsformular (in Druckbuchstaben ausgefüllt)
  • letzter deutscher Reisepass (entfällt bei Erstbeantragung) und eine leserliche Kopie der Datenseite dieses Passes
  • Geburtsurkunde mit Angaben der Eltern (falls in einer Drittsprache zusätzlich mit Übersetzung ins Deutsche oder Englische)
  • bei Verheirateten: Heiratsurkunde/ Auszug aus dem Eheregister mit Vermerk des Ehenamens, falls vorhanden (falls in einer Drittsprache zusätzlich mit Übersetzung ins Deutsche oder ins Englische)
  • Bescheinigung über Namensänderung, falls zutreffend
  • deutsche Einbürgerungsurkunde, falls zutreffend
  • bei Einbürgerung im Ausland: ausländische Einbürgerungsurkunde und Urkunde zur Genehmigung der Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit
  • falls zutreffend: Nachweis über andere Staatsangehörigkeiten und deren Erwerb
  • falls Sie nicht die australische Staatsangehörigkeit besitzen: Ein aktuelles VEVO (nicht älter als 2 Wochen)
    Visa Entitlement Verification Online                                                              
  • aktueller Adressennachweis für Australien (z.B. australischer Führerschein; Strom-, Gas-, oder Wasserrechnung; Mietvertrag)
  • zwei aktuelle, biometrische Passbilder
  • einen mit Ihrer Adresse versehenen, vorfrankierten Rückumschlag der Australia Post ("registered mail")
  • Abmeldebestätigung aus Deutschland (nur nötig wenn im letzten deutschen Reisepass noch ein deutscher Wohnort eingetragen ist)  

Falls Sie das erste Mal einen deutschen Reisepass beantragen, und die deutsche Staatsangehörigkeit durch Abstammung erworben haben, werden bei Antragstellung benötigt:

(Dokumente im Original sowie jeweils eine Kopie)

  • deutsche Reisepässe des deutschen Vorfahrens
  • falls zutreffend, Heiratsurkunde der Eltern (Bei Eheschließung in Australien "registered marriage certificate" - ausgestellt vom Registry of Births, Deaths and Marriages)
  • falls zutreffend, Ihre (australische) Einbürgerungsurkunde, sowie Einbürgerungsurkunden der deutschen Vorfahren
  • falls zutreffend, Nachweis von Australia Immigration Department, dass eine Einbürgerung in Australien nicht erfolgte; oder aktuelles VEVO
  • falls zutreffend, Urkunde des Erwerbs der deutschen Staatsangehörigkeit durch Erklärung nach Art 3 RuStAÄndG von 1974)

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihr Antrag nicht bearbeitet werden kann, sofern die oben genannten Unterlagen unvollständig sind. Sie müssen daher davon ausgehen, dass bei unvollständigen Unterlangen eine erneute Vorsprache mit Termin nötig ist. Bitte bringen Sie also auch vor allem Geburtsurkunden, Namensbescheinigungen und Heiratsurkunden mit. Ihr Antrag kann ohne diese Unterlagen nicht bearbeitet werden!

Diese Information bezieht sich auf den Großteil der hier vorkommenden Einzelfälle. Aufgrund der Komplexität des deutschen Pass- und Personalausweisrechts und der Vielfalt an möglichen Sachverhalten sind jedoch in jedem Einzelfall Abweichungen möglich und weitere beizubringende Unterlagen können bei Bedarf verlangt werden.

Passgebühren

Nur in der Botschaft Canberra und im Generalkonsulat Sydney können Passgebühren entweder bar (in AUD zum jeweiligen Zahlstellenkurs der Auslandsvertretung) oder mit Kreditkarte (Visa- oder Masterkarte - Transaktion in Euro) beglichen werden.

Bei den Honorarkonsuln ist nur Barzahlung in AUD (zum gültigen Zahlstellenkurs) möglich.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Honorarkonsuln für jede Amtshandlung im Zusammenhang mit der Passbeantragung zusätzliche Gebühren, gem. Auslandskostenverordnung (AKostV), berechnen. Darunter fällt die Berechnung von € 50 für die Datenerhebung und € 5 für den Versand des Passantrags an das Generalkonsulat Sydney.

Zusätzlich anfallende Gebühren für von den Honorarkonsuln vorzunehmende notwendige Kopiebeglaubigungen variieren pro Passantrag. Die genauen Kosten können erst bei Antragstellung ermittelt werden.

Der Zuschlag zur Grundgebühr des Passes ist für alle Honorarkonsuln einheitlich festgelegt.

Antragsteller ab 24 Jahre
Antragsteller unter 24 Jahre
Grundgebühr inkl. Zuschlag für Amtshandlung im Ausland
€ 81,00
€ 58,50
Zuschlag für Pass mit 48 Seiten
€ 22,00
€ 22,00
Zuschlag bei örtlicher Unzuständigkeit (Wohnsitz in Deutschland oder in einem anderen Amtsbezirk)
€ 59,00
€ 37,50

Zuschlag für Express-Pässe

€ 32,00
€ 32,00
Vorläufiger Reisepass
€ 39,00
€ 39,00
Zuschlag für den vorläufigen Reisepass bei örtlicher Unzuständigkeit
€ 26,00

€ 26,00

Passabholung

Neue Reisepässe oder Reisepässe die im Rahmen eines Visumsantrages beim Generalkonsulat Sydney abgegeben wurden, können zu den Öffnungszeiten des Generalkonsulats ohne vorherige Terminvereinbarung abgeholt werden. Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten.



Antragsformular / Infos zum Passfoto

Laden Sie hier den Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses/ Personalausweises für Erwachsene herunter.

Das Foto muss die Gesichtszüge von der Kinnspitze bis zum Haaransatz sowie die linke und die rechte Gesichtshälfte deutlich zeigen, das Gesicht darf nicht kleiner als 32 mm (1 ¼ inch) und nicht größer…

Passfotos

nach oben